Kooperativen

Selbstbefähigung durch kollektive Unternehmensgründung

Mit dem innovativen Kooperativenmodell unterstützt Crescenda Gruppen von Frauen mit Migrationshintergrund beim Aufbau und der Umsetzung von kollektiven Unternehmen.

Kooperativenmodell

Das Kooperativenmodell ist ein innovatives Unternehmensmodell zur Förderung der wirtschaftlichen Eigenständigkeit, das sich u.a. in den USA als Erfolgsmodell für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund bewährt hat. Crescenda bringt dieses Modell erstmals in den Schweizer Kontext.

Im Kooperativenmodell übernehmen alle Mitglieder die Rolle der Inhaberinnen sowie die der Arbeitnehmerinnen. Gemeinsam führen sie als Inhaberinnen das Unternehmen. Zudem bieten sie persönlich die angebotenen Dienstleistungen aus. Dies ermöglicht den Mitgliedern, für sich selbstbestimmte und faire Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Aktuell

Am 19. November 2021 wurde das erste Unternehmen nach diesem Modell lanciert:  flexifeen – Kooperative für Reinigung und Alltagshilfe im Raum Basel.
Weitere Informationen zu flexifeen und ihren Dienstleistungen finden Sie hier.



Weiterführende Informationen


Sie sind daran interessiert, an unserem Kooperativenprogramm teilzunehmen? Weitere Informationen finden Sie hier.

Sie haben Fragen oder Ideen zum Kooperativenprojekt?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter kooperativen@crescenda.ch oder Tel. +41 61 561 55 10.