Gastronomiekurs

Können Sie gut kochen und backen?
Wollen Sie mehr Erfahrung in Küche und Service sammeln?

Mit dem Gastronomiekurs verfolgt Crescenda das Ziel, Migrantinnen den Berufseinstieg in eine gastronomische Tätigkeit zu ebnen. Die Kursteilnehmerinnen erwerben im Gastronomiekurs sowie im Praktikum das notwendige Know-how sowie Schlüsselkompetenzen für den beruflichen Einstieg im Arbeitsfeld Gastronomie.

Der Gastronomiekurs besteht aus einem Theorieteil, der sieben Module mit jeweils 1 – 1.5 Unterrichtstagen beinhaltet. In der Regel absolvieren die Kursteilnehmerinnen zusätzlich ein bezahltes Praktikum im Bistrot Crescenda. Neu werden 2018 berufsbegleitend Deutschkurse „Deutsch für die Gastronomie“ und Computerkurse angeboten.  Optional können die Teilnehmerinnen des Gastronomiekurses Zusatzmodule im Bereich Hauswirtschaft und Betreuung belegen.

Der Gastronomiekurs eignet sich in Kombination mit dem Gründungskurs auch für Frauen, welche sich in der Gastronomie selbständig machen möchten.

Gastronomiekurs 2018

Modul 1:    Kompetenzen und Ressourcen
Modul 2a:  Hygienegrundlagen
Modul 2b:  Arbeitssicherheit
Modul 2c:  Servicekunde
Modul 3:    Kulturelle und rechtliche Besonderheiten Schweiz
Modul 4:    Gastrolandschaft SChweiz
Modul 5:    Hygiene Vertiefung
Modul 6a:  Arbeitsrecht
Modul 6b:  Auftrittskompetenz und Bewerbung
Modul 7:    Kickoff für Präsentation

Wichtig: der Gastronomiekurs ist kein Ersatz für das Wirtepatent.